Llort Nellotss Einträge (Schnei, der)

Pr0nindustrie stellt gesamtes BIP der USA

2010_kw_27_54
Wie die Qualitätsjourna-listen von Stern.de zu berichten wissen ist jeder US-Amerikaner der nicht in der Pornobranche tätig ist nur scheinbeschäftigt.

Ich stelle mir den Tathergang ungefähr so vor:
a: Chef ich hab hier noch so’n Bild von der „Exxxotica Expo“, so’ne Pornomesse in Kalifornien…
b: Hau mal in die Bilder des Tages. Sowas kommt immer gut!
a: juti, hier det Bild hin… zack, Quellenangabe, Text… och, nehm ich einfach den hier… au wei – wie war das noch mit den Millionen… damals in Englisch? million, billion, trillion…? o.0

[…]Fast 90 Prozent aller Streifen aus den USA werden in Studios in L.A. gedreht, zwischen 10 und 14 Billionen Dollar verdient die Industrie jährlich durch den Verkauf der Filme © Mark Ralston/AFP

Wie man bei der Copy-„Translate“-Paste-Quelle sehen kann, ist die Rede dann doch nur von 10-14 Milliarden US$ (immerhin ca. 1‰ des BIP der USA):

Nearly 90 percent of all pornographic films made in the United States are either filmed in or produced by studios based in Los Angeles and the industry is estimated to generate between USD 10-14 billion in annual sales. AFP PHOTO/Mark RALSTON

Selbst der Google Übersetzer bekommt eine, wenn auch nicht gerade gut lesbare, numerisch richtige Übersetzung (inkl. Punkt) hin:

Fast 90 Prozent aller pornografischen Filmen in den Vereinigten Staaten gemacht werden entweder in gefilmt oder hergestellt durch Studios in Los Angeles und der Industrie ist schätzungsweise zwischen USD 10 bis 14000000000 einen jährlichen Umsatz zu generieren.

Ach, nebenbei bemerkt:

Dieses:

ist ja um so vieles tiefer, härter, zärtlicher, besser, größer, passender… schöner als Jenes:

! =)

Großer Räumungsverkauf bei der bielefelder SPD

Wegen Geschäftsaufgabe geschlossen!
wahl09
Bild via rebelart
Wegen schlechter Lage an allen Fronten hat die Führung der SPD in Bielefeld nun auch das einzig richtige getan und beschloßen die Segel zu streichen.

Wie an den Fenstern der Geschäftstelle zu lesen ist findet sogar ein

Großer Räumungsverkauf am
5. Oktober 2009 ab 10:00 Uhr

ALLES MUSS RAUS: Schreibtische, Computer, Parteibanner von 1863, Ideale, gebrauchte Parteibücher, Schröderdevotionalien, Dankesschreiben von Afghanistanheimkehrern (gerahmt, nur wenige), u.v.a.m.
mit Auktionator Dr. Guido Westerwelle
und seiner zauberhaften Assistentin Angie

statt. Wer Fotos von den Aufklebern hat bitte reinreichen!

Also: erscheint zahlreich und ergattert tolle Schnäpchen für die heimische Politikverdrossenheitsvitrine!

‚Großer Räumungsverkauf bei der bielefelder SPD‘ weiterlesen

HvH in der Stadtbib. BI

?ber Monate nicht melden und dann gleich übertreiben – das ham wa gerne! Sei’s drum:
Auf dem Markt, in die heutige NW linsend, viel mir direkt das freundliche Gesicht des Gründers meiner Schule ins Auge. Heute Abend um 20°° Uhr stellt Hartmut von Hentig in der Stadtbibliothek Bielefeld den zweiten Teil seiner Memoiren vor, ein Ereignis das ich mir nicht entgehen lassen werde.
Wer über keinen Zugang zum Mitgliederbereich von nw-news.de verfügt sei kurz auf den erstklassigen Dienst von bugmenot.com hingewiesen 😉

Für einen militanten Pazifismus

Die Bauernfänger von der „Wehr-braucht-denn-sowas-Macht“ verteten die nationalen Interessen heute und morgen mal nicht am Hindukusch sondern auf der Bielefelder Berufsinfobörse im Carl-Severing-Berufskolleg:

Hier stehen ein Messestand und InfoMobil der Marine zur Verfügung um dort mit den Wehrdienstberatern umfassende Gespräche zu führen.
Bei dieser Messe wirken unter anderem ca. 50 Betriebe und Aussteller aus dem Bereich Bielefeld mit. ?ffnungszeiten am
19.10 von 08:00-14:00, am 20.10 von 10:00-14:00.

Quelle

Wer also der selben Meinung ist, wie eines der meist gelobten Genies des letzten Jahrhunderts (immernoch seltsam die Formulierung), ist herzlich eingeladen, mit Pappschildern oder dem skandieren friedvoller Parolen, unseren Freunden von der Bimbeswehr ihren Auftritt zu versü?en. Ich selber bin leider durch einen richtigen Beruf verhindert und muss hoffen, dass die Rekrutierungsveranstaltung von euch edlen Mitstreitern ihren verdienten Protest erfährt.
„Was für eine Welt könnten wir bauen…“

Holy Damn Diary: Day 1 & 2

Aus meinem Plan, alle zwei Tage eine Art von Protest-/Blockadetagebuch zu schreiben, wird leider nichts. Zu viel gibt es zu tun, ueber zu viel Geschehnisse zu berichten und zu wenige Computer. Im Camp selbst ist es noch schwieriger. Hier, im Independent Mediacenter , erblicke ich das erste mal, seit unserer Ankunft Freitag Nacht, wieder die Weiten der elektronischen PornoBerichterstattung. Ich mache mir Abends im Zelt aber handschriftliche HDD-Notizen (HolyDamnDiary) und werde diese bei Gelegenheit (wahrscheinlich naechste Woche) digitalisieren. Wer jetzt wissen will was in und um Rostock laeuft, den moechte ich bitten, moeglichst viel verschiedene Quellen heranzuziehen. Mein Artikel bietet da schon eine ganz gute Linksammlung aber auch populaerere Medien sollte man sich beschauen und wohlueberlegte Schluesse ziehen. Diskutiert was euch bewegt, lasst euch nicht hinter’s Licht fuehren und haltet die Ohren steif!

Ich riech‘ euch spaeter! Falls Bullengestank und Pfefferspray nicht olfaktorisch ueberwiegen ;P

Aufruf zum zivilen Ungehorsam

Die Welt bläst zum Sturm Banner

„Die Herrschenden müssen bewacht werden, nicht die Beherrschten.“ Friedrich Dürrenmatt

Liebe Menschen!
Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, wird Deutschland dieses Jahr die gro?e Ehre zu Teil, die sieben klügsten Männer der Welt empfangen zu dürfen. Für die meisten Deutschen ist das, wie alles, was nicht mit DSDS zu tun hat, wohl leider uninteressant. Manche mögen gar stolz auf diesen Umstand sein – mein Mitgefühl. Für all jene Weltbürger, die ihren Kopf nicht nur zum Haare kämmen haben – ich hoffe aus dieser Gruppe kommt unsere Leserschaft – ist das „Treffen der Acht“ jedoch eine Aufforderung, soziale und politische Verantwortung wahrzunehmen, oder, wie die Schnarchnasen selbst es formulieren:

Die Gruppe der Acht (G8) ist eines der wichtigsten internationalen Foren globaler Verantwortung. Auf Grund seiner lockeren Strukturen spielt die jeweilige G8-Präsidentschaft eine besonders wichtige Rolle.

Pah, „lockere Strukturen“ umschönschreibt das absolute Fehlen einer Legitimation aber sehr nett. Wer sich (wie ich) die letzten Jahre mit dem Argument der weiten Anreise von G8-Gipfel-Blockaden u.ä. ferngehalten hat, kann ab dem 2. Juni also zeigen ob er/sie/es Man oder Maus resp. Frau oder Floh (oder besser: Mensch oder Made) ist. Um eine etwas tiefere Analyse der Entwicklungen hat sich z.B. der Spiegelfechter bemüht – ich bin hier hier nur für unsachliche Kapitalismuskritik zuständig 😉

In den letzten Wochen der Vorbereitung bin ich im Zwischennetz auf so manch Interessantes gesto?en und trage diese linken *g* links hier für euch zusammen:

  • www.bielefeld-gegen-g8-gipfel.de ist die erste Anlaufstelle für lokale Aktionen und Projekte.
  • www.attac.de/heiligendamm07/bietet einen relativ umfassenden ?berblick und wer sich noch ein wenig schlau lesen möchte könnte sich den Reader der Attac AG www.globale-soziale-rechte.org anschauen.
  • unabhängig auf dem laufenden hält man sich bei de.indymedia.org/g8heiligendamm/, Infos rund um und gegen das G8-Treffen in Heiligendamm 2007oder ähnlichem 😉
  • Informationen zu Stra?enblockaden gibt’s aufwww.block-g8.org(Absichts- oder Solierklärung unterzeichnen!)
  • http://www.camping-07.de/koordiniert Unterkünfte an verschiedenen Orten. Für 50? (freiwilliger Beitrag) werde ich so in Reddelich bestens versorgt sein und kann mich auf’s Toben konzentrieren.
  • mit Kultur wird die Protestgemeinde durchMove Against G8versorgt. Apropos Kultur: Beim Verfassen dieses Artikels tönt in einer Tour RainerVonVielen aus meinen Boxen, gestern war’s TonSteineScherben und am Freitag gibt’s nen schönes Solikonzert in der alten Pauline in Detmold!
  • und dann gibt es natürlich auch noch den http://www.g8-alternative-summit.org/de/

Womöglich aufgerüttelt von solchen Protest-Trailern und dämlichen Polizeiaktionen wie der Gro?razzia wettern nun sogar Hobbyflieger gegen den G8-Gipfel. Sehr erfreulich! Als ich dann diese Rede vom Merkel für eine „Null Toleranz bei Innerer Sicherheit“ gesehen habe, träumte ich ja kurz von einer: „Nulltolleranz gegenüber innerer Sicherheit“ – schöner Traum.

Abschlie?end möchte ich noch zwei Zitate anführen. Das erste denjenigen, die vorhaben, sich gewaltsam mit den Bullen anzulegen, und das zweite jenen, die Zuhause zu bleiben erwägen:

„Ich lehne Gewalt ab, weil das Gute, das sie zu bewirken scheint, nicht lange anhält; dagegen ist das Schlechte, das sie bewirkt, von Dauer.“ Mohandás Karamchand Gándhí
„Handeln, das ist es, wozu wir da sind.“ Johann Gottlob Fichte

bleibt mir zu sagen:
Ich riech‘ dich später – in der Kette!

update 30.5.07 23:55:

Dieses kleine Blockadetraining, für die Stra?ensperrung selbst, sowie jener Reader mit Rechtshilfetipps, für die Eventualitäten danach, könnten vielleicht nützlich für den Einen oder Anderen sein. Die Filme habe ich mir noch nicht angeschaut, weiss also nicht wie gut die sind. Meine Anlage ist schon aus und ich mag nicht erneut (2x!) den Knopf drücken.

Bundestrojaner im Einsatz

ProCent ProEuroWie wir mittlerweile wissen wurden Schäubles feuchte Träume vom „Verfassungsschutz“ (finden die den Namen eigentlich lustig?) ja bereits ohne rechtliche Grundlage umgesetzt. Offiziell wurde dieses schändliche Benehmen nun zwar eingestellt bis die rechtliche Grudlage vorhanden ist, mir sind jedoch Auffälligkeiten untergekommen!

Der linke Teil des Bildes stammt von Rockstars GTA IV Trailerseite und der rechte aus dem Trailerpark von Constantin Film. Nun lasse ich die Nennung vom Ganzen als Solches (42% von 100%) ja noch als gewohnte Verwirrungstaktik durchgehen, dass mir ganz unverhohlen, beim Betrachten eines Kinotrailers, zwei zusätzliche Prozent potentieller Schäuble-Code untergeschmuggelt werden finde ich dann schon frech! Ich habe den Trailer nur zu 100% betrachten können und wüsste schon gerne was sich in den 2% versteckt hat.

Proteine schon fertig gefaltet?

UnitedDevicesSeit ein paar Tagen wunderte ich mich, dass der UnitedDevices Server nicht erreichbar war. Erstmal, als (evtl. intensive) Wartungsarbeiten oder Verbindungsprobleme unserer Leitung abgetan, habe ich mich nicht weiter darum gekümmert. Nach ca. 5 Tagen geduldigen Wartens wurd’s mir dann doch zu bunt und ich warf mal einen Blick auf die Grid.org Seite und siehe da:

BREAKING NEWS: GRID.ORG MISSION COMPLETE
On Friday, April 27, 2007, Grid.org announced it has completed its mission…

Da hätte der UD-Agent aber auch mal ne andere Meldung als den Standard „unable to connect…“ schmeissen können!

Wer gar nicht weiss worum es geht hat die letzte Dekade wohl verschlafen. Zumindest von ähnlichen Projekten wie SETI@Home sollte man schon mal gehört haben. Nun habe ich meine CPU-Zeit näher liegenden Dingen wie dem Human Proteome Folding Project oder dem Cancer Research Project zur Verfügung gestellt und das gab mir immer das Gefühl den Rechner ruhig laufen lassen zu dürfen. Und jetzt sind wir auf einmal fertig? Total zusammengefaltet? Ich bin baff! Aber bei 211 CPU-Jahren die durchschnittlich pro Tag beigesteuert wurden mag das hinhauen.

Tja jetzt werde ich mir aus oben genannter Liste wohl eine neue Beschäftigung für brachliegende Tansistoren suchen müssen. Hab‘ mich so an die hohe Lüfterdrehzahl gewöhnt.

Blogrolle rückwärts

oder, wie Dittsche sagen würde: Da schlie?t sich der Kreis!

KreiselHier also mal ein kleiner Beitrag, der nicht besser zum Thema netzpfa.de passen könnte: Da machte ich heute, mir nix dir nix, ein paar Hüpfer über die Blogrollen und schaute dann doch etwas verdutzt! Der Grund dafür: Springt man von hier in’s Blütenmeer und über dortige Blogrolle zum Poesiealbum Reiten, Schwimmen, Lesen findet man einen Eintrag namens Fotos von Bielefeld. Und jetzt ratet mal welche beiden flickrgrö?en man da aufgeführt sieht?
Da hat wohl jemand auf Kreisel geschossen und damit Kreise geschlossen. Und nu kommst du!

Kurze Frage am Rande: Warum haben die Wörter „Kopfüber“ und „Kopfunter“ die selbe Bedeutung wo doch die zweiten Wortteile genau entgegengesetzt sind? Deutsch ist schon eine fabelhafte Sprache – wenn man sie von klein auf gelernt hat. Mein Beileid jedem, der sich das nachträglich aneignen möchte/muss!

PS. Wegen Urheberrechten durfte ich leider nicht das Bild von Tagesklumpenlicht verwenden. So’n Schmarn!




Die Nerdkolumne

Kreatives, Unkreatives, Lustiges, Unlustiges, Hilfreiches, und alles, was den Nerdkolumnisten sonst noch ins Netz geht.

Zeitspalten

Mai 2017
M D M D F S S
« Jul    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031